Chakra Life

Die eigene Wahrheit aussprechen

TheVintageRomance_SpeakingTruth04
TheVintageRomance_SpeakingTruth02

TheVintageRomance_SpeakingTruth01

Hallo ihr Lieben!!

Hattet ihr jemals das Gefühl einen Kloß in eurem Hals zu haben, wenn ihr eigentlich etwas hättet sagen wollen, es aber nicht getan habt?

Habt ihr den pochenden Schmerz gefühlt, wenn ihr eure Tränen oder eure Wut heruntergeschluckt habt?
Hattet ihr schon einmal wochenlang Halsschmerzen, scheinbar aus dem nichts, und es wurde einfach nicht besser?
Wir alle haben etwas in der Art schon erlebt und es fühlt sich nicht sonderlich gut an.

Es fühlt sich an, als hättet ihr einen zugeschnürten Hals, so als würde jemand zupacken und nicht loslassen. Tatsächlich aber haltet ihr möglicherweise eine Wahrheit zurück, die ihr gerne aussprechen würdet – eure Meinung. Eure Antwort. Eure Entscheidung. Euren Standpunkt. Etwas das ihr für euch selbst und unausgesprochen behalten habt, wie ein unsichtbares Gewicht auf euren Schultern.

Wir können aus eigener Erfahrung sagen, dass das auszusprechen was ihr schon eine ganz lange Zeit hättet sagen sollen oder wollen, sehr wichtig für eure Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden ist. Ansonsten unterdrückt und unterdrückt ihr die Emotionen die sich unter der Oberfläche anstauen.

Es ist etwas ganz Natürliches Angst vor der Reaktion und vor Kritik von anderen zu haben – wir haben Angst zurückgestoßen zu werden, verhöhnt zu werden oder einfach nicht verstanden zu werden, weswegen wir oft einfach schweigen. In unserer eigenen Stille erzählen wir nicht von unseren Gefühlen, stattdessen lehnen wir sie ab, sodass wir am Ende tatsächlich uns selbst ablehnen. Wir werden also von unserem Gegenüber UND uns selbst abgelehnt. Denkt einmal eine Minute darüber nach, wie falsch sich das anhört.

Manchmal unterdrücken wir auch so vieles, sodass wir irgendwann regelrecht ‚explodieren‘ und die falschen Dinge zur falschen Zeit zu jemandem sagen, die denjenigen sehr verletzen, was wir gar nicht wollten.

Es ist sogar möglich gesundheitliche Probleme in unserem Energiezentrum am Hals – dem Halschakra zu entwickeln: Es beeinflusst unsere Fähigkeit mit anderen zu kommunizieren und wir können so sehr Angst vor der Meinung anderer oder vor Kritik bekommen, dass wir gar nichts mehr auf die Reihe bekommen und überhaupt nicht mehr in eigenem Interesse handeln. Auch das Gegenteil kann passieren: Wir werden zu laut und überdramatisieren alles was unsere Person angeht.

Eure eigene Wahrheit auszusprechen ist eine lebenslange Übung und muss zuerst gelernt und verstanden werden, da wir generell von der Gesellschaft darauf trainiert sind unsere Emotionen zu unterdrücken. Allerdings gibt es verschiedene ‚Werkzeuge‘, mit denen man lernen kann, seine Wahrheit auszusprechen.

 

So kannst du üben deine eigene Wahrheit auszusprechen

1. Sei immer ehrlich
Versprich dir selbst immer das zu sagen, was du sagen willst, auch wenn das bedeutet, dass andere Menschen eine andere Meinung als du haben könnten. Natürlich soll man nicht mit Worten um sich schmeißen und damit andere verletzen. Aber selbst wenn du weißt, dass jemand nicht deiner Meinung ist, sag es trotzdem. Tu es achtsam und vorsichtig, aber mach deinen Standpunkt klar.

2. Involviere deine Freunde
Wenn du meinst, dass du etwas Unterstützung gebrauchen könntest deine Meinung offen zu sagen, dann erzähle deinen Freunden von deinem Problem. Erzähl ihnen, dass du öfters Dinge nicht sagst, auch wenn dir tausend Sachen durch den Kopf gehen. Erkläre ihnen, dass du lernen musst deine eigene Wahrheit auszusprechen und deinen Standpunkt klar zu machen. Bitte sie darum dich zu drängen es laut zu sagen wenn sie das Gefühl haben sollten, dass du etwas unterdrücken könntest. Bitte sie darum, dass sie tiefer wühlen sollen wenn du dein ‚grimmiges Gesicht‘ aufsetzt.

3. Schreibe es auf
Manchmal kann es schwer sein ehrlich zu sich selbst zu sein. Versuche mal aufzuschreiben was du wirklich über etwas, jemanden, oder über eine Situation denkst. Nimm dabei bewusst wahr, dass wu wirklich VÖLLIG ehrlich zu dir selbst sein kannst. Du kannst alles auf einem kleinen Stück Papier in ein paar Minuten aufschreiben die du dir dafür Zeit nimmst. Auch wenn ein paar Sätze dabei sein werden, die du in dieser Form vor anderen Menschen niemals laut aussprechen würdest, so ist es dennoch wichtig, dass du sie für dich selbst aufschreibst. Lass es sacken und nimm wahr, dass dies deine Emotionen sind – deine wirkliche Wahrheit, auch wenn das sich schmerzhaft, beschämend oder verletzend anfühlt. Das ist völlig in Ordnung.

4. Sei ehrlich zu dir selbst
Wenn du nicht ehrlich zu dir selbst sein kannst, wie willst du jemals ehrlich zu jemand anderem sein? Gestehe dir selbst ein, wie du dich wirklich fühlst. Akzeptiere deine eigenen Fehler. Gestehe dir zum Beispiel ein ‚Ich bin faul.‘, ‚Ich bin manchmal selbstsüchtig.‘, ‚Ich bin nicht so stark wie andere denken.‘, ‚Ich kann keine Zeit mit mir selbst verbringen‘.
Und weißt du was? Es ist total OKAY faul zu sein, oder manchmal selbstsüchtig oder was auch immer du als deine ‚Fehler‘ siehst. Immerhin erkennst du sie, richtig? Jetzt kannst du damit arbeiten, um herauszufinden WARUM es deine ‚Fehler‘ sind. Höre tief in dich selbst hinein und fühle nach, aus welchem Grund du faul bist. Was soll die Faulheit mit deinen Emotionen anstellen? Suchst du nach Trost? Distanzierst du dich von der Außenwelt? Suchst du inneren Frieden? – Sei ehrlich und es wird dir möglicherweise helfen dich selbst besser kennenzulernen.

5. Hör auf Angst davor zu haben, du selbst zu sein
Deine Meinung, deine Antwort, deine Entscheidung, dein Standpunkt zählt etwas! Auch wenn du der Einzige bist, der diesen Standpunkt vertritt.
Vielleicht ist deine Wahrheit falsch – dann könntest du etwas aus ihr lernen, neue Erfahrungen machen, die dir weiterhelfen könnten. Aber vielleicht hast du auch Recht, und bist allen einen Schritt voraus, da du der einzige bist, der erkennt, was an den anderen vorbei zieht. Hab also nie Angst davor zu sagen was du denkst!

 

Wir hoffen, wir konnten euch ein wenig dazu inspierieren ehlicher zu euch selbst und anderen gegenüber zu sein. Erzählt uns davon in den Kommentaren!
und denkt immer daran: Sagt, was ihr denkt, aber denkt darüber nach wie ihr es sagt, bevor ihr es aussprecht.

Alles Liebe!
Isabelle Gloria & Elaine Valerie

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply