Spirit

Alles ist Bewusstsein

Was sind wir?

Diese drei Worte sind wohl mit am schwersten zu beantworten. Denkt einmal darüber nach. Was sind wir? Wir bestehen aus Wasser, Fleisch, Zellen, biologische Substanzen… Aber, was sind wir?
Wenn man findet, dass jemand einen schönen Körper hat, dann möchte man vielleicht nett sein und ein Kompliment machen und sagen ‚Hey, du hast echt einen schönen Körper!‘
Aber… wartet mal.
Wer ist das ‚du‘ das den Körper HAT und nicht der Körper IST?
Es fällt uns nicht einmal mehr auf, dass wir eigentlich unbewusst wissen, dass wir nicht unsere Körper sind, ebenso wie wir nicht nur unsere Persönlichkeit sind. Diese wird geformt von sozialen Kontakten, Gewohnheiten und Umständen. Wir reden von ‚guten Seelen‘, wir reden von unserem Körper als etwas das vom ‚Ich‘ getrennt ist. Doch die meisten Menschen tun das unbewusst, als Teil des alltäglichen Sprachgebrauchs.

Denkt einmal über Folgendes nach, meditiert vielleicht auch ein wenig darüber:
Wenn man Teile vom Körper wegnehmen würde, eines nach dem anderen, bis kein Teil mehr wegzunehmen ist – was wäre dann noch übrig? Der Geist? Die Gedanken? Die Seele?
Was wir wirklich sind, ist unser Bewusstsein. Nicht die Stimme im Kopf die bewertet, die Glaubenssätze von Außen annimmt und uns bekümmert – unser Bewusstsein ist der Beobachter hinter dieser Stimme. Jedes Mal wenn ein Gedanke im Kopf auftaucht, sind wir in der Lage diesen als solchen zu erkennen. Wir können in die Position eines höheren Bewusstseins wechseln indem wir uns bewusst machen, dass es möglich ist diesen Gedanken zu beobachten.

Manche von euch haben zu diesem Beobachter vielleicht nicht so einen leichten Zugang, aber versucht doch einmal das hier:
Wenn ihr das nächste Mal wirklich Sorgen oder Zweifel habt, wenn Fragen, die in eurem Kopf auftauchen euch terrorisieren, dann versucht euch in die Rolle des Beobachters hineinzuversetzen und macht euch bewusst, dass diese negativen Gedanken nicht wirklich nur von euch alleine kommen. Es sind Gedanken die durch ein Glaubenssystem gefiltert werden, welches ihr einst aus eurem Umfeld angenommen habt und jetzt als das ‚Ich‘ identifiziert.
Habt ihr wirklich einmal einen Moment lang dieses Verständnis dafür bekommen – ‚Ich bin nicht meine Sorgen, ich bin nicht meine Gedanken, da ist mehr. Da steckt etwas Größeres dahinter.‘ – dann werdet ihr ein aufrichtiges Glücksgefühl wahrnehmen können. In diesem Moment in dem ihr es wirklich spürt, wird es sich befreiend anfühlen, das ist ein Versprechen.
Bewusstsein an sich ist im Reinen, es ist Liebe, es ist Licht. Es beurteilt nicht und unterscheidet nicht zwischen Gut und Schlecht. Es ‚ist‘ einfach nur.

Nicht nur Menschen haben Bewusstsein, denn Bewusstsein ist die Quelle aller Existenz. Tiere, Pflanzen, Wasser, Mineralien,… alles was lebt hat Bewusstsein. Es ist nur die Perspektive des Bewusstseins, die uns von einem Stein am Wegrand bei einem Waldspaziergang unterscheidet oder von den Kristallen, die ihr auf unseren Fotos in diesem Post sehen könnt. Sie leben ebenfalls, sie haben Bewusstsein. Sie fassen die Realität vielleicht anders auf als wir, aber sie sind ein Puzzlestück des Gesamtbildes, wie jeder einzelne von uns.

Mit heilenden Steinen oder Kristallen zu arbeiten ist eine sehr alte Praxis, die heutzutage – leider – mit Pseudo-Wissenschaft und Scharlatanen in Verbindung gebracht wird. Dennoch können Kristalle wirklich dabei helfen die innere Balance zu erhalten und die Schwingung zu erhöhen. Man kann sich Kristalle als ’natürliche USB-Sticks‘ vorstellen, auf denen man Daten speichern kann (in diesem Fall Energie), und von denen man solche auch wieder ‚herunterladen‘ kann.

Es heißt sogar, dass die alten Mayas eine Art Kristall-Technologie hatten, mit der sie ihr gesamtes Wissen auf schädelförmigen Kristallen gespeichert haben sollen. Es gibt sehr viele Nachbildungen dieser Schädel in Museen auf der Welt verteilt und man weiß nicht genau wo die originalen, mit Wissen bepackten Schädel gelagert (oder versteckt) sind.
Wenn ihr noch mehr über die Kraft von Kristallen wissen wollt, dann erzählen wir euch in einem späteren Post gerne mehr darüber.

Alles Liebe,


Isabelle Gloria & Elaine Valerie

 

Für mehr Bilder besucht gerne unsere Kunst-Projekt Website ‚The Vintage Romance‘.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply