Chakra Meditation Mind Spirit

Kronenchakra Mantra und Mudra

Crown Chakra Mudra
Das Kronenchakra  (Sahasrāra in Sanskrit) ist das siebte der Hauptchakren und befindet sich außerhalb des physischen Körpers direkt über dem Kopf.
Es ist nach oben geöffnet und verbindet uns mit der geistigen Welt und dem göttlichen Bewusstsein. Es ist verantwortlich für die Verbindung unseres ‚höchsten Ausdrucks‘ und dem Ursprung unserer Existenz. Das Kronenchakra ist verbunden mit dem ‚Großen Ganzen‘, der Einheit aller Dinge, dem Seelenplan. Es ist nicht zuständig für irgendwelchen Persönlichkeits-bezogenen Dinge. Es hält die höchste Form des Verständnis für alle Dinge die existieren. Das Kronenchakra ist ein höchst spiritueller ‚Verbindungspunkt‘ und es ist nicht einfach aus einer physischen Dimension darauf zuzugreifen. Das Kronenchakra ist der ‚Strohhalm‘ an dem sich die Seele festhält, wenn sie sich entscheides als physischer Körper zu inkarnieren.

Es heißt, Menschen können den Zustand kompletten, inneren Friedens, Erleuchtung und des Gefühls der Vollkommenheit erreichen, wenn sie ihr Kronenchakra vollständig öffnen (vorausgesetzt alle anderen Chakras wären komplett ausgebildet und frei von Blockaden). Man würde diese Menschen ‚Engel auf Erden‘ oder ‚aufgestiegene Meister‘ nennen, wie beispielsweise Jesus.
Das Kronenchakra kann aber auch geöffnet oder aktiv sein, ohne dass ihr ‚erleuchtet‘ seid ;). Die Zeichen für ein offenes oder eher geschlossenes Kronenchakra können sein:

Ein geöffnetes Kronenchakra

Wenn dein Kronenchakra geöffnet ist wirst du eine hochentwickelte Intuition haben und Dinge ‚wissen‘ ohne einen rationalen Beweis dafür zu brauchen. Du glaubst an die Wahrheit deines eigenen, ‚unerklärbaren‘ Wissens. Du hast eins tiefes Verständnis für das Leben und dafür wie alles miteinander zusammenhängt. Du siehst das Große Ganze (Ich rede vom großen, großen Ganzen… dem Zustand noch vor dem allbekannten ‚Es werde Licht.‘). Du spürst eine Führung in deinem Leben die weit über menschliche Unterstützung, emotionale Stabilität oder religiöse Bereicherung hinausgeht. Du fühlst dich vollkommen verbunden mit der geistigen Ebene. Du verstehst dich selbst als einen Ausdruck von Gott (der Quelle) und nimmst deine eigene Existenz als absolut fundamental an. Du trägst einen inneren Frieden mit dir und akzeptierst die Dinge wie sie sind, weil du realisierst, dass jede Situation, jeder Umstand, jede Schwierigkeit Teil eines größeren Spiels sind. Eines göttlichen, unendlichen Spiels, das genau so perfekt ist, wie es sich zuträgt.

Ein blockiertes Kronenchakra

Ist dein Kronenchakra blockiert, fühlst du dich vielleicht wie inmitten eines Ozeans treibend, nicht wissend wohin du schwimmen sollst. Dir fehlt es an ‚Sinn‘ im Leben, auch wenn du erfolgreich im Beruf bist, eine glückliche Familie hast und Hobbys ausübst. Du spürst eine innere Einsamkeit und Isolation, obwohl du unter Menschen bist. Du fragst dich selbst was der Sinn darin ist, das Leben so zu leben, wie es die meisten Menschen tun. Du fühlst dich machtlos, gelähmt und gefangen. Die Welt ist vielleicht ein ernster, dunkler Ort für dich. Da ist immer dieser schwarze Schleier der sich über alles legt, selbst über glückliche Zeiten. Du hängst an physischen Dingen und versuchst Leute durch Designerklamotten, fette Autos, ein tolles Haus usw. zu beeindrucken… Möglicherweise kaufst du sehr viele Sachen die du gar nicht brauchst und denkst, sie würden dich glücklich machen, aber im Endeffekt tun sie das nie.

Crown Chakra Mudra
Mudra & Mantra

Verbinde die Fingerspitzen vom kleinen Finger und vom Zeigefinger miteinander und strecke die anderen Finger aus. Du kannst es dir wie eine Krone oder eine Lotusblüte vorstellen. Platziere deine Hände über deinem Kopf, dort wo dein Kronenchakra lokalisiert ist. Stelle dir deine Hände als ‚Kanal‘ für die göttliche Energie vor, die durch dein Kronenchakra empfangen wird. Schließe deine Augen und atme langsam ein. Stelle dir eine goldene Energie vor die direkt aus der Quelle, durch deine ‚Krone‘ die du mit den Händen geformt hast in deinen Körper fließt. Spüre die Verbindung und das innere Gefühl Teil etwas Größeren zu sein. Größer als du dir vorstellen kannst. Jedes Mal wenn du ausatmest, kannst du das Mantra ‚OM‘ benutzen, wenn es sich gut für dich anfühlt.

Bleibt gespannt für den morgigen und letzten Teil dieser Chakra-Serie!

All the best,
Isabelle

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply