Life Spirit

Schaff Ordnung in deinem Leben!

unlockedheart-schaff-ordnung-in-deinem-leben

Zur Zeit habe ich ein ganz starkes Bedürfnis danach mal wieder so richtig zu Hause auszumisten.

Mal ganz ehrlich: Wie viele Schubladen sind voll von Zeug, das man nicht mehr braucht, bzw. man weiß überhaupt nicht welche Dinge sich darin verstecken. Oder man muss in den Tiefen eines übervollen Schrankes wühlen, mit der drohenden Gefahr vom Inhalt verschüttet zu werden, nur weil man das sucht, was ganz, ganz hinten oben liegt.

Mir reicht’s jetzt erstmal. In den unzugänglichen Ecken verfangen sich bereits die Staubratten, und ich habe das Gefühl, dass mich die Staubratten inzwischen mehr jagen als ich sie.
Über den Sommer ist man ja eher viel draußen, oft unterwegs und gar nicht so viel zu Hause, da bemerkt man das Elend ja zum Glück nicht so.
Aber jetzt kommt so langsam der Herbst. Die Blätter verfärben sich, es wird kühler und man verbringt wieder mehr Zeit in den eigenen vier Wänden.
Kurz gesagt: die Kuschel-Tee-Zeit kündigt sich so langsam aber sicher an, und damit ist es höchste Zeit es sich so richtig gemütlich zu machen.

Zu Hause zu viel Gerümpel zu lagern ist nicht nur mental belastend, sondern auch energetisch kraftraubend. Das Außen spiegelt sich im Inneren wider. Und ebenso, wie es manchmal notwendig ist seine chaotischen Gefühle und Gedanken zu ordnen, so muss man manchmal auch im Außen für Ordnung sorgen.

Bei mir fliegen momentan radikal die Dinge raus. Dabei stelle ich mir die Frage: Wann habe ich das zum letzten Mal benutzt / angezogen / von seiner Existenz gewusst? Und wenn das länger als 1 Jahr war, ohne dass ich das gebraucht hätte, dann fliegt es in hohem Bogen in den Mülleimer.

Ein Mal im Jahr mindestens ist es bei mir immer so weit: der Großputz steht an. Um mal so richtig alles zu ordnen und auszumisten. Um mal wieder das Gefühl von absoluter Ordnung zu haben. Alles ist wieder an seinem Platz.  Deshalb führe ich bei solch einer Gelegenheit immer gerne ein kleines Ritual für mich durch und nehme mir einen Tag bewusst Zeit für den ganzen Prozess.

 

Kleines Reinigungsritual für zu Hause:

Man kann sein Zuhause nicht nur äußerlich, sondern auch energetisch reinigen. Das merkt man dann daran, dass es sich so richtig gemütlich anfühlt. Hierbei gibt es viele verschiedene Varianten, und keine ist richtiger als die andere. Wichtig ist nur, dass es sich für dich persönlich richtig anfühlt.

 

Mein Reinigungsritual sieht folgendermaßen aus:

  1. Ordnung schaffen: ausmisten, ordnen, sortieren, entrümpeln. Wahrscheinlich der zeitraubendste und anstrengendste Teil von allen…
  2. Raumreinigung mit Staubsauger und Putzlappen – bis alles blitzt!
  3. Nach solch einer Anstrengung tut eine Dusche erstmal richtig gut.. ;)
  4. Reinigung des Raumes auf energetischer Ebene. Dabei fertige ich meine eigene Räuchermischung an und laufe damit durch alle Räume und verteile den Rauch in allen Ecken und Kanten und sogar in den Schränken. Meine Räuchermischung besteht aus Weihrauch, Drachenblut, Salbei, Wacholderbeeren, Lavendel und Rosmarin.
  5. Zum Schluss habe ich noch viele verschiedene Bergkristall-Spitzen, die ich zuvor gereinigt habe und dann in allen Ecken meiner Räume auslege – wie eine Art Netz das um die Wohnung gelegt wird. Sieht schön aus uns sorgt immer für amüsierte Blicke von Besuchern… ;) Dieses Netz ist wie eine mentale Barriere das die Räume vor äußeren Einflüssen schützen soll.

 

Habt ihr auch eine Art Reinigungsritual oder Tips zum Entrümpeln? Dann freuen wir uns immer über Kommentare und Inspirationen! :)

Alles Liebe und viel Spaß beim Ausmisten!
Elaine

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply