Life Neu Yoga Yoga-Tagebuch

Yoga im Paradies

Yoga_paradise02

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr unschwer erkennen könnt war ich im Urlaub, und habe mir damit einen kleinen Lebenstraum erfüllt: die Seychellen. Zusammen mit meinem Freund habe ich die wunderschöne Insel La Digue erkundet und bin immer noch sprachlos wegen der Schönheit der Natur. Genau so wie man sich den perfekten weißen Sandstrand vorstellt – dort findet man ihn. Und man hat auch noch die Qual der Wahl welcher der ganzen Strände denn nun der ‚Schönste‘ ist. Mit Kokosnuss-behangenen Palmen, die waagrecht ins Meer ragen. Mit türkisblauem Wasser von perfekter Temperatur. Konstante tropische Hitze und endloser Sommer.
Die Bilder wurden nicht viel nachbearbeitet, Filter benötigt man eigentlich gar nicht.

Vor allem die starken Gerüche der Natur sind mir besonders aufgefallen, und das sehr laute Rauschen des Meeres. Starke Strömungen und Wellen, die sich an den rauhen, einzigartig geformten Felsen brechen. Viele Tiere, die kaum die Angst vor Menschen zu kennen scheinen. Wildlebende Krebse, Vögel, Hunde und bunte Fische die einem aus der Hand die Kekse klauen. Riesenschildkröten, Hühner und Kühe, denen man einfach so auf der ‚Straße‘ begegnet. Unterwasserschildkröten oder Rochen, die gemütlich an einem vorbei schwimmen.
Eine Insel auf der man hauptsächlich mit dem Fahrrad durch den Dschungel zum nächsten Strand fährt und endlich mal ein Ort wo es kaum Autos gibt. Überall nette Menschen und interessante Geschichten von den Einheimischen zu hören. Ja, es war wirklich traumhaft…

Paradise01_cut
Yoga_paradise
underwater03
Seychelles01

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen jeden Tag eine Yogapraxis am Strand einzuplanen. Oder auch eine Meditation morgens auf dem Balkon, pünktlich zum Sonnenaufgang. Ich bin immer noch überrascht wie ‚erdend‘ das Gefühl war in solch einer schönen Umgebung zu meditieren. Die rohe, unveränderliche Natur hat etwas ‚Ewiges‘ an sich – man hat beinahe das Gefühl, dass die Zeit dort anders läuft, ohne wirklich zu vergehen.
2 Wochen lang haben wir den puren Luxus genossen komplett ohne Internet oder jegliche Kommunikationsmittel einfach mal nur im ‚Hier und Jetzt‘ zu sein und von Moment zu Moment leben. Den Augenblick zu genießen, ohne Nachrichten. Ohne fremde Gedankeneinflüsse. Ohne Hektik oder Stress. Das größte Problem des Tages durfte einfach mal sein welcher Strand denn heute besucht werden sollte.

Eine weitere Erfahrung: Yoga ist eine echte Herausforderung im nassen Sand. Vor allem wenn dieser noch konstant von den Wellen unter den Fingern weggespült wird, während man gerade versucht eine Haltung einzunehmen… Es ist pausenlos warm und tropisch feucht auf La Digue, weshalb Yoga auch etwas anstrengender war als zu Hause auf der gewohnten Matte. Aber zur ‚Abkühlung‘ konnte man ja nach der Anstrengung in die ‚Badewanne‘ namens Indischer Ozean steigen…

Ich hätte gerne einen Yogakurs auf der Insel besucht, der zwei Mal die Woche stattfinden sollte. Allerdings habe ich zufällig bereits bei der Hinfahrt erfahren, dass dieser Kurs momentan nicht stattfindet. Auf der Fähre von der Hauptinsel Mahé nach Praslin saß ich neben einer Einheimischen und kam mit ihr ins Gespräch. Ich fragte sie, ob sie von dem Kurs schon gehört hat. Zufällig war das die Besitzerin des Hotels in dem dieser Yogakurs sonst immer stattfindet. Diese erzählte mir, dass die Lehrerin momentan im Schwangerschaftsurlaub sei.
Sehr schade, aber trotzdem interessant warum ich ausgerechnet neben dieser Frau saß, nachdem ich mir das mit dem Kurs schon zu Hause so fest vorgenommen hatte… Ein weiterer Beweis dafür: es gibt keine Zufälle im Leben! :)

Ein traumhafter Ort den es sich auf jeden Fall zu besuchen lohnt, auch wenn die An- und Abreise ein langes Abenteuer für sich ist…

Yoga_paradise03
Seychelles02
underwater01
Seychelles03
Yoga_paradise06
Seychelles04
Yoga_paradise07
Paradise02
Seychelles05
Seychelles07
underwater02
Seychelles06
Seychelles08

Yoga-Fotos und Unterwasser-Fotos von Black Spirit X (www.bsx-world.com)
Armbänder von Isabelle Gloria Design (bald erhältlich!)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply