Yoga Yoga-Tagebuch

Ashtanga Workshop mit Kino MacGregor in Kopenhagen

Kino MacGregor - Copenhagen Ashtanga Workshop

Das war ein wundervolles Wochenende in Kopenhagen! Vom 21. bis zum 23. August war ich in der Dänischen Hauptstadt um an einem Wochenend-Workshop von Kino MacGregor teilzunehmen, eine meiner größten Yoga-Inspirationen.

Kino MacGregor ist eine internationale Yoga-Lehrerin, die seit über 16 Jahren praktiziert und in Myosore, Indien bei Sri K. Pattabhi Jois (‚Guruji‘) gelernt hat. Nun bereist sie die Welt um das Wissen von Ashtanga Yoga zu verbreiten.

Ich bin nach Kopenhagen gereist weil ich etwas neues lernen und meine eigenen Grenzen austesten wollte. Ebenso wollte ich auch meine Einschränkungen austesten, um zu sehen wie weit ich gehen kann – und das alles unter Anleitung von einer meiner Meinung nach tollen, erfahrenen und inspirierenden Lehrerin. Schon bevor ich beim Workshop war, war ich mir sicher, dass ich meine eigenen Grenzen überschreiten würde.

Kino MacGregor - Copenhagen Ashtanga WorkshopDies war definitiv ein wichtiger Schritt auf meiner persönlichen Yoga-Reise, auf den ich mich seit ein paar Monaten gefreut hatte, seit ich eben den Flug und den Platz auf der Matte reserviert hatte.

Der Zeitplan sah folgendermaßen aus:

Freitag
– Sonnengrüße

Saturday
– Ashtanga Yoga: die komplette erste Serie
– Twists

Sunday
– Ashtanga Yoga: Einführung in die zweite Serie
– Arm Balancen

Kino betrat den Raum und jeder von uns 135 Schülern wurde still und lächelte sie mit hohen Erwartungen an. ‚Werden wir das alle packen? Was wird in den nächsten Tagen passieren? Werde ich das schaffen?‘ Das waren alles Gedanken, die ich mir gemacht habe, und ich bin mir sicher, dass einige andere im Raum diese Gedanken ebenfalls hatten.

workshop

Während den Übungsstunden wurde ich mit vielem konfrontiert: Neugierde, Angst, Hingabe, Freude, Begeisterung, Eifer und totale Erschöpfung. Um ehrlich zu sein hatte ich bisher noch nie die komplette erste Serie am Stück praktiziert, das war das erste Mal für mich beim Workshop. Und es war wirklich hart und herausfordernd, physisch und mental.

Und ich war auch noch nie so tief in einem Twist, oder in solch einer tiefen Rückbeuge oder habe ich jemals zuvor Baby Bakasana gemeistert. Aber an diesem Wochenende sind einige Dinge passiert. Vielleicht war die gute Energie im Raum dafür verantwortlich – voll von Inspiration, Hingabe der Schüler oder Kinos präzisen Erläuterungen. Oder vielleicht war es auch ich selbst, und ich habe mir erlaubt etwas neues zu wagen.

Kino MacGregor - Copenhagen Ashtanga Workshop

Um es zusammen zu fassen: Es war eine tolle Erfahrung! Ich habe viel gelernt, auch über Kino’s Erkenntnisse, und ich hatte viel Spaß mit ihrer lustigen aber akkuraten Art zu lehren. Ich bin definitiv ein wenig stärker und, was ein paar Asanas angeht, mutiger aus diesem Wochenend-Workshop gegangen. Das war es definitiv wert Muskelkater am ganzen Körper zu haben und müde zu sein – aber glücklich. Ich habe mich nach diesem Wochenende eher friedlich als vollkommen erschöpft gefühlt.

Copenhagen

Es war auch noch toll Kino bei ihrer persönlichen Praxis zuschauen zu können, als wir gerade eine Pause hatten. Fast keiner hat es bemerkt, da der Saal beinahe leer war, aber diejenigen, die es taten, haben aufmerksam zugeschaut.

Diese Übungsstunde hat sie auf Periscope geteilt und mir gelang es ebenfalls ein paar Momente einzufangen.

Kino MacGregor Copenhagen Workshop

Kino MacGregor - Copenhagen Ashtanga Workshop

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply